Nach vielen Überlegungen, Planungen, Gesprächen und Aktionen ist es jetzt soweit: Die Redaktion von KomMit! - der neuen Kommunikationsplattform für die Jugend im Bereich unserer Kirchengemeinde - ist am Start. 

Seit dem 28.3.2017 (Tag der Pfarrversammlung) sind wir nun OnLine. 

Über Rückmeldungen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) würden wir uns sehr freuen, denn wir wollen die Plattform ständig weiterentwickeln, damit sie für die Besucher attraktiv ist.

 

Jedes Jahr am Karfreitag lassen die Messdiener in Mülheim die Messdienergewänder Gewänder sein und wenden sich einer anderen Kunst zu: dem Schokocrossie- und Rumkugelmachen!

Auch wenn es jetzt zeitlich schon ein bisschen her ist: Hier ein kleiner Rückblick auf das vergangene Weihnachtsfest, wie in unserer Gemeinde gefeiert, was für Aktionen veranstaltet und wie das Ganze so aufgenommen wurde. Im Folgenden findest du eine kleine Sammlung verschiedener Eindrücke aus unserer Gemeinde bezüglich Weihnachten.

Liebe Kinder und Jugendliche in meiner neuen Gemeinde!

Ich –Wolfgang Obermann – bin seit September bei Euch und für Euch Gemeindereferent.

Die letzten zwei Samstagvormittage verbrachte eine Gruppe, bestehend aus freiwilligen Helfern aus der Gemeinde, damit, auf dem Katholischem Friedhof in der Sonderburgerstrasse, ungepflegte Gräber wieder schön her zu richten.

Auch in diesem Jahr machte sich unsere Kirchengemeinde wieder auf den Weg nach Kevelaer, einem beschaulichen Marienwallfahrtsort am Niederrhein.        

Gestern, am Sonntag den 10. September, wurde in Buchheim statt der normalen Sontagsmesse, um 11:00 Uhr eine Messe an der Herler Burg gefeiert.

 

Vergangenen Samstag, den 8.Juli 2017, fanden hier in Mülheim bei perfektem Wetter von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr die Hofflohmärkte statt. Organisiert von den Stadtfavoriten und mit über 30 Höfen, lud der Flohmarkt der ganz anderen Art die Bewohner Mülheims dazu ein, Nachbarn und Freunde zu treffen und sich die angebotene Ware in Höfen, verteilt im ganzen Viertel, anzuschauen.